Sand und Kies für Einsteiger


Sie wollen den Garten umgestalten, Pflasterarbeiten vornehmen, einen Weg anlegen oder eine neue Terrasse bauen? Dann haben wir die geeigneten Materialien für Sie. Damit Sie sich im Dschungel der zahlreichen Sand- und Kiessorten nicht verlaufen, haben wir ein paar Informationen und Anwendungstipps für Sie zusammengestellt.

Füllsand

Wie der Name verrät, eignet sich dieser einfache Sand zum Auffüllen von Flächen und Löchern oder zum Ausgleich von Unebenheiten. Unser bindiger und verdichtungsfähiger Füllsand wird grob abgesiebt, ist aber nicht zu 100 Prozent steinfrei und auch nicht frostbständig.

Gesiebter Sand
Wird hauptsächlich zum Verlegen von Gehwegplatten oder Beton-Pflastersteinen verwendet. Der Sand ist frostunempfindlich und daher als "untere Lage" ideal geeignet. Wird auch als Spielsand eingesetzt, allerdings kann der Sand leicht färben. 

Gewaschener Sand
Mauersand, Putzsand, Fugensand - es gibt für diesen Sand ebenso viele Namen wie Einsatzmöglichkeiten. Er dient als Zuschlagstoff für Zement und Wasser zum Mauern, als Bodenverbesserer, als Material zum Einfegen oder auch als Sand für die Sandkiste.

Gewaschener Kiesel
Der naturfarbene Kiesel wird vor allem als Spritzschutz rund um das Haus genutzt und in der größeren Körnung als Ummantelung für Drainagerohre verbaut. Auch als Zierkiesel für die Weggestaltung oder Streukiesel im Winter findet er Verwendung.

Estrich- und Betonkies

In den Körnungen 0-4 und 0-8 wird dieser gewaschene Kies hauptsächlich zur Herstellung von Estrichböden verwendet oder auch als frostsicheres Filtermaterial unter der Betonsohle verbaut. Die gröberen Körnungen 0-16 oder 0-32 werden bei der Herstellung von Beton eingesetzt, z.B. für die Erstellung von Fundamenten, Bodenplatten, Treppen usw..

Tragschichten

Egal ob im Straßen- oder Wegebau, beim Anlegen einer Terrasse eines Stellplatzes oder einer Garage - ein tragfähiger Untergrund entsprechend der erwarteten späteren Belastung ist eine Grundvoraussetzung für das Gelingen Ihres Projekts. Dabei können Sie sich zwischen einem Recycling- (Ziegel-, Beton- oder Asphalt-Recycling) und einem Naturprodukt aus gebrochenem Naturstein (z.B. Schottertragschicht) entscheiden.

Wegedecken

Wir haben eine breite Palette an Materialien im Angebot, die sich als oberste Schicht für den Wegebau oder anderer Flächen rund um Haus und Garten eignen. Unsere Promenaden- und Wegekiese verfügen über einen Lehmanteil und sind sehr gut verdichtungsfähig. Brechsplitt oder Brechkies sind Materialien aus gebrochenem Naturstein und eignen sich für eine klassische wassergebundene Wegedecke. Alle Materialien sind in unterschiedlichen Korngrößen vorhanden.

Mutterboden

Der Mutter- oder auch Oberboden ist die oberste und fruchtbarste Schicht des Bodens, die durch einen hohen Anteil an Nährstoffen und organischer Substanz gekennzeichnet ist. Wir gewinnen unseren Mutterboden aus natürlichen Böden, eine einheitliche Beschaffenheit kann daher nicht gewährleistet werden. Der Oberboden wird sauber abgesiebt und kann vielseitig im Garten eingesetzt werden.